Die Stiftung

Die Felicitas und Werner Egerland-Stiftung

Die Felicitas und Werner Egerland-Stiftung hat sich der Förderung Jugendlicher in Europa verschrieben.
Die Unternehmerin Felicitas Egerland setzte mit dieser Stiftungsgründung um, was ihr und ihrem Mann seit jeher ein Anliegen war: Die Unterstützung junger Menschen in den Bereichen Kunst, Kultur und Wissenschaften. Die globale Ausrichtung ihres ehemaligen Unternehmens, der Werner Egerland Automobillogistik, mit ihren zahlreichen Kontakten im europäischen Ausland war der Grund, an den Stiftungszielen in ganz Europa zu arbeiten.

Die Stiftung mit Sitz in Osnabrück will Projekte der Jugendarbeit, durch die das Interesse von Kindern und Jugendlichen an künstlerischer Tätigkeit sowie kulturell und wissenschaftlichen Themen geweckt wird, realisieren und fördern. Dies erfolgt durch Unterstützung gemeinnütziger Projekte und Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche in diesen Bereichen sowie die Gewährung von Stipendien und Zuwendungen für die Aus- und Fortbildung.

Die Ausschüttungssumme betrug bis heute etwa eine Million Euro.

Nach dem Tod beider Eheleute Egerland führen Vorstand und Beirat der Felicitas und Werner Egerland Stiftung das Lebenswerk der Stifterin fort.