„360° Art“: Innovatives Vermittlungs-Projekt im Kunstraum Hase29

Osnabrück 360° Art heißt ein neues Kunstvermittlungs-Projekt, mit dem die Gesellschaft für zeitgenössische Kunst junge Leute in ihrem digitalen Lebensumfeld abholen will.

Nachdem geklärt war, dass die Egerland-Stiftung das Projekt mit 38000 Euro fördern würde,
konnte sie Albers ins Boot holen. Der erklärt, dass man später Stationen in der Rundum-Aufnahme
der Ausstellung anklicken kann, sodass ein entsprechender Kommentar oder das passende Video aufpoppt.

Einen ausführlichen Bericht der Neuen Osnabrücker Zeitung finden Sie unter diesem Link.

 

 

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen