KLEZMER ACADEMY

KLEZMER ACADEMY

Das Projekt „Jiddische Musik im Felix-Nussbaum-Haus“ wurde als Kooperationsprojekt der Musik- und Kunstschule der Stadt Osnabrück und des Museumsquartier Osnabrück / Felix-Nussbaum-Haus ins Leben gerufen

Chorworkshop im Felix-Nussbaum-Haus

Zu dem Workshopwochenende am 23. und 24. November 2019 luden die Musik- und Kunstschule der Stadt Osnabrück und das Museumsquartier Osnabrück die Musiker Polina und Merlin Shepherd aus Brighton (UK) ein, die den Teilnehmer*innen Charakteristika der jiddischen Musik vermittelten.

Polina Shepherd leitete den Chroworkshop im Felix-Nussbaum-Haus.

Die Komponistin und Sängerin ist in Sibirien geboren und wuchs in einer sangesbegeisterten Familie auf. Ihr Gesang ist tief in der osteuropäischen Volksmusiktradition verwurzelt. In ihrer Heimat Tatarstan kam sie in engen Kontakt mit Verzierungen und Timbre des islamischen Gesangs, was ihr zu einer unverwechselbaren Vokalstilistik verhalf.

Noch in Kazan, Tatarstan – während ihres Musikstudiums an der Staatlichen Akademie – wurde sie Mitglied bei Simcha, der ersten russischen Klezmerband der Nach-Perestroikazeit (1990 – 2000). Bald avancierte sie zur führenden Figur für jiddische Chorleitung in der ehemaligen Sowjetunion, komponierte eigenes Material und tourte international mit ihrem Quartett Ashkenazim (1991 – 2007).

Polina Shepherd genießt als Chorleiterin für jiddisches Repertoire internationales Ansehen. Polinas Chorarbeit ist Teil ihres künstlerischen Konzepts The Polina Shepherd Vocal Experience und deckt viele Aspekte der Vokalmusik ab, von umfangreichen Improvisationen bis hin zu durcharrangierten Stücken und kammermusikalischen Kompositionen. Sie hat eigene Methoden zum Unterrichten von Chören entwickelt, mit dem Augenmerk auf besondere osteuropäische stilistische Details sowie modale Experimente mit Augenmerk auf Geschichte und Kontext.

An dem Chorworkshop nahmen 12 gesangsbegeistere Menschen verschiedener kultureller Herkunft und generationsübergreifenden Alters teil.

Instrumentalworkshop in der Musik- und Kunstschule

Merlin Shepherd ist ein profilierter und anerkannter Meister(Klarinettist) des traditionellen osteuropäischen Klezmers. Aber er ist auch Lehrer, Forscher und ein inspirierter Komponist. Als musikalischer Leiter war er im Royal National Theatre, in der Royal Shakespeare Company und im Shakespeare Globe Theatre in London tätig. Außerdem war er Klezmer Berater für die Royal Shakespeare Company für ihre Produktion von Anskis The Dybbuk und komponierte Partituren für zahlreiche Tanz- und Theatergruppen.

Merlin Shepherds Klarinette bietet die perfekte Ausdrucksform für seine berauschende Musikalität. Seine Musik ist voller Kraft und emotionaler Energie. Immer wieder definiert er die Klarinette für sich neu.

Teilnehmer*innen des Instrumentalworkshops lernten die eigens von Shepherd entwickelte Methode, im Klezmer zu unterrichten, kennen. Dabei orientiert er sich an der „Oral Tradition“, der mündlichen Überlieferung, nach der Volksmusik in der Regel weitergegeben wird. Workshop-Teilnehmer wurden zunächst nach Gehör in die traditionelle Klezmermusik eingeführt und lernten, ihr Instrument auf Jiddisch zum Singen zu bringen. Seine Lehr-Methode wurde weltweit von vielen übernommen.

An dem Klezmer-Instrumentalworkshop nahmen 24 überwiegend junge Instrumentalisten teil.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen