Morgenland Campus-Jams an drei Abenden

Sessions mit Dozenten und Studierenden in Grand Hotel, Blue Note und Lagerhalle

Musikstudierende aus dem In- und Ausland kommen am Institut für Musik der Hochschule Osnabrück (IfM) beim Morgenland Campus mit international tätigen Musikerpersönlichkeiten zusammen. Gemeinsam widmen sie sich genreübergreifend den Spezifika arabischer und „orientalischer“ Musik. Bei drei Jam Sessions präsentieren sich Studierende und Dozenten in unterschiedlichen Formationen der Öffentlichkeit: am 12. November im Grand Hotel, am 13. November im BlueNote und am 14. November in der Lagerhalle, jeweils ab 19.30 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Der Morgenland Campus ist eine Kooperation von Morgenland Festival Osnabrück und Institut für Musik der Hochschule Osnabrück. Mit den Dozenten Kinan Azmeh, Rony Barrak, Michel Godard, Maias Alyamani, Dima Orsho, Tony Overwater, Prof. Frederik Köster und Prof. Florian Weber versammelt sich eine renommierte Runde am IfM, um gemeinsam mit 30 Studierenden verschiedener Hochschulen und Herkunftsländer zu arbeiten. Workshops, Jams und Lectures stehen auf dem Programm. Ermöglicht wird das durch die großzügige Förderung der Felicitas und Werner Egerland Stiftung.

Gefördert von der felicitas und werner +egerland stiftung+

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen