Werbung für die Klassik: School Session am Graf-Stauffenberg-Gymnasium Osnabrück

Felicitas und Werner Egerland Stiftung ermöglichte Schulkonzert der Jungen Philharmonie und Uni Big Band Osnabrück

Mit dem weltberühmten Danzón Nr. 2 von Arturo Marquez startete die gestrige School Session fulminant! Eigens für die Schüler des Graf-Stauffenberg-Gymnasiums erarbeiteten die Musiker der Jungen Philharmonie Osnabrück unter Christopher Wasmuth und die Uni Big Band Osnabrück unter Peter Witte ein faszinierendes Programm unter dem Titel „MAMBO!“: Die ausgewählten Stücke zeigten die ganze Bandbreite von der Klassik bis zum Jazz, von mexikanischen Trompetenfanfaren bis zur ausdrucksstarken „Milonga 61“, einer Komposition des Bandleaders Peter Witte.

Philip Schwarzbauer, selbst Musikstudent an der Universität Osnabrück, führte das Publikum charmant durch den Nachmittag und gab Hintergrundinformationen zu den aufgeführten Werken, sodass auch die jüngsten Zuhörer in der Schulaula inhaltlich mitgenommen wurden.

Das Schulkonzert im Graf-Stauffenberg-Gymnasium war bereits der sechste Schulbesuch in diesem Jahr, der durch das Engagement der Felicitas und Werner Egerland-Stiftung ermöglicht wurde. Im Rahmen der School Sessions besuchen junge, professionelle Musiker Schulen, um dort von sich, ihrem Instrument und ihrer Begeisterung für klassische Musik zu erzählen, Kostproben ihres Könnens zu geben und Fragen zu beantworten.

Eine junge Zuhörerin resümierte kurz und knapp: „So viele Musiker auf einmal habe ich noch nie gesehen. Schade, dass es schon vorbei ist!“.

Presseinformation 12. Juni 2017

School Session, GSG, 11.06.2017

School Session, GSG, 11.06.2017

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen