zis – Stiftung für Studienreisen

Geld gibt es bewusst nicht viel, Abenteuer dafür umso mehr. Die zis Stiftung für Studienreisen unterstützt rund 50 junge Menschen pro Jahr darin, eine außergewöhnliche – und oft genug unvergessliche – persönliche Erfahrung zu machen: Mit 600 Euro reisen sie allein in ein fremdes Land und forschen dort an einem Thema, das sie selbst gesucht haben. Ob Fußballfans in England, Stierkämpfer in Spanien oder Musiker in England: zis-Reisen führen zu den Menschen im Gastland und weiten so den persönlichen Horizont in ganz anderem Maße als eine Urlaubsreise. Fast 2000 Jugendliche haben seit 1956 von diesem Programm profitiert, das ausschließlich mit Spenden finanziert wird.

Bei zis können sich junge Menschen zwischen 16 und 20 Jahren bewerben. Ob Schüler, Auszubildende, oder Studierende, Herkunft oder Vorbildung spielen keine Rolle. Statt dessen sind Engagement und Phantasie gefragt. Aussichtsreiche Reiseideen werden in die engere Wahl genommen und gemeinsam mit erfahrenen, ehrenamtlichen Mentoren weiterentwickelt. Das Stipendium beträgt 600 Euro. Diese Summe muss für die gesamte Reise ausreichen. Mindestens vier Wochen sind die Stipendiaten im Ausland unterwegs. Die vielleicht größte Herausforderung liegt in der Bedingung, dass die Reise allein unternommen werden muss.

Der Bewerbungsschluss für ein zis-Stipendium ist der 15. Februar 2018. Wichtig ist vor allem, dass aus der Bewerbung Interesse am und Motivation für das gewählte Thema hervorgehen. Auf www.zis-reisen.de gibt es umfangreiche Tipps für eine erfolgreiche Bewerbung.

Mehr zu dem Thema unter diesem Link.

Bildnachweis: zis Stiftung für Studienreisen.

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen