Der blaue Umschlag hatte es in sich

Spende für Theater “OSKAR”

Neue Osnabrücker Zeitung, 17. Dezember 2007


Da staunte auch Abraxas: “Überraschung!”, rief der Rabe und beste Freund der kleinen Hexe gestern im Theater, als sechs kleine Theaterfans nach der Vorführung auf die Bühne liefen. Zuerst schenkten die Kinder den Darstellern des Stücks “Die kleine Hexe” Süßigkeiten. Dann kam Felicitas Egerland dazu. In den Armen hatte sie eine großen, blauen Umschlag.

0353889c33Der Inhalt war die eigentliche Überraschung: 25.000 Euro spendet die Werner-Egerland-Stiftung an OSKAR – den Förderverein Junges Theater in Stadt und Landkreis Osnabrück. In den nächsten fünf Jahren werden jeweils 5.000 Euro in die Kasse des Vereins fließen.

“Sie machen das unglaublich schön”, lobte Felicitas Egerland die Schauspieler, während sie den Scheck überreichte. Mit dem Geld will die Stiftung einen Beitrag dazu leisten, Kinder und Jugendliche für das Theater zu begeistern: “Kindern die Faszination der Bühne zu vermitteln und das auf junge und moderne Art – diesem Ziel haben auch wir uns verpflichtet”, fügte Egerland hinzu. Holger Schultze bedankte sich für die Spende: “OSKAR” lebt von den Bürgern der Stadt und kommt ohne Subventionen aus.”

Zuvor hatten die kleinen Besucher der “Kleinen Hexe” gesehen, wie sie sich gegen ältere Besenreiterinnen durchgesetzt und sich ihren Platz in der Hexenwelt erobert. Dabei gab es mehrfach Szenenapplaus. Unter den Zuschauern waren auch die kleineren Kinder aller Egerland-Mitarbeiter mit einem Elternteil. Sie waren von der Egerland-Stiftung eingeladen worden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen