Festival „Classico con brio“ wirft Cello-Schatten voraus


Einen ganz besonderen Vorgeschmack auf das große Kammermusik-Festival „Classic con brio” vom19. bis 28. April bietet der Schlossverein Osnabrück bereits am Donnerstag, den 11. April. Klassikliebhaber können sich an diesem Abend ab 20 Uhr am virtuosen Spiel des berühmten Cellisten David Cohen erfreuen.

e6693cab1eDer 1980 im belgischen Tournai geborene Cohen gilt als einer der erfolgreichsten Cellisten seiner Generation in Europa. In Osnabrück wird er unter anderem mit Werken wie „Czardas” von Vittorio Monti oder Niccolo Paganinis Moses-Variationen zu hören sein.

Teilnehmer des regionalen Jugend-musiziert-Wettbewerbes können Cohen zudem in einer intimen Probestunde nicht nur hautnah erleben, sondern mit ihm gemeinsam musizieren. Begegnungen begabter Nachwuchskünstler der Region mit den internationalen Stars der Szene sind ein fester Bestandteil des gesamten Festivals. Sie werden im Rahmen von Workshops stattfinden. Förderer dieses musikalischen Nachwuchskonzeptes ist neben der Universität Osnabrück auch die Werner Egerland Stiftung.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen